SMI Swiss Stock Exchange

S&P 500: Der Januar kann viel über die weitere Jahresentwicklung sagen

Die ersten 25 Handelstage können bereits sehr viel über den Werdegang des S&P500 verraten. Drei bekannte saisonale Indikatoren treffen in diesem Zeitraum zusammen. Sie gemeinsam liefern historisch eine sehr gute Aussagekraft über die künftige Entwicklung an den US-Aktienmärken.

Der Hattrick an der Börse

Für mich bilden die Weihnachtsrallye, die ersten fünf Handelstage und die Januar-Performance gemeinsam den „Hattrick“. Wenn historisch alle drei saisonalen Muster in einem Jahr bestätigt wurden schloss der S&P 500 im Zeitraum 1950 – 2019 in 90% der Fälle am Ende es Jahres im Plus. Einer von drei wurde bereits bestätigt der zweite folgt heute und der dritte am letzten Handelstag im Januar.

Die Weihnachtsrallye konnte bereits positiv abgeschlossen werden. Trotz eines schwierigen ersten Handelstages im neuen Jahr beendete der S&P 500, die siebentägige Handelsspanne mit einem Gewinn von 1%. Heute beenden wir die Woche, aber auch die ersten fünf Handelstage im Jahr. Daher werden wir heute sehr aufmerksam auf den Schlusskurs im S&P 500 schauen. Derzeit liegt der S&P 500 nach vier Handelstagen mit +1,27% leicht im Plus. Die Chancen stehen nicht schlecht für den 5-Tage-Indikator.

Der Januar-Effekt: Die ersten fünf Handelstage

Bouhmidi-Börsenbrief

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top