Gebäude der Europäischen Zentralbank EZB in Frankfurt

DAX: Kann das Allzeithoch verteidigt werden?

DAX 14.000, Dow 31.000, Nasdaq 13.000! Wie hoch soll es an den Börsen noch gehen? Trotz der weiter steigenden Corona-Infektionen und der Ausweitung der Lockdowns in Europa und trotz des Angriffs gewalttätiger Trump-Anhänger auf das Kapitol in Washington sind die Anleger in Hochstimmung.

S&P 500: Neues Kursziel und Allzeithoch im Fokus

Nicht nur statistisch konnte der S&P 500 glänzen. Charttechnisch konnte am Ende der Woche noch eine kurzfristige Trading-Range an der Oberseite durchbrochen werden. Der Ausbruch könnte für eine weitere Trendfortsetzung sprechen. Der kurzzeitige Fall zum MA-200 bei 3791 wurde am Freitag rasch zurückgekauft und deutet auf weitere bullische Impulse. Mit dem Ausbruch aus dem Rechteck wurde ein neues Kursziel und damit auch Allzeithoch bei 3842 Punkten aktivieren. •Das Kursziel liegt auch in der Bouhmidi-Bandbreite und ist damit Intraday durchaus wahrscheinlich.

Der Januar-Effekt – Aktueller Stand im S&P 500

Bisher konnte die Weihnachtsrallye und der fünf-Tage-Effekt erfolgreich im S&P 500 bestätigt werden. Kommt noch ein positiver Gesamtmonat Januar dazu, so kann dem Aktienjahr in 2021 statistisch gesehen nicht mehr viel passieren. Seit 1950 schloss der S&P 500 am Ende des Jahre zu 90% im positven Bereich, wenn alle drei Merkmale eingetreten sind.

Der Janaur kann viel über das gesamte Jahr sagen -auch in 2021?

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top