DAX Frankfurt Börse mitten in der Skyline

DAX kämpft um 14000er – MDAX erreicht neues ATH

Der DAX brach heute aus der kurzfristigen Trading-Range aus. DAX 30 konnte allerdings nicht die 14000er-Marke überwinden. Der MDAX hingegen konnte ein neues Allzeithoch markieren.

Der DAX befindet sich nun den dritten Tag in Folge in der täglichen Bouhmidi-Bandbreite. Dabei tendierte der Index seit Dienstag in einer Trading-Range. Bereits Dienstag machte ich auf das nächste Kursziel an der Oberseite aufmerksam. Ein Ausbruch an der Oberseite bei 13963 Pkt. würde das nächste Kursziel bei 14044 Punkten aktivieren.

82% des Kursziel konnten breits zweitweise erreicht werden

Gestern konnten wir bereits in den ersten Handelsstunden ein starkes Aufwärtsmomentum beobachten, welches zu einem Ausbruch aus der Range führte. In der Spitze erreicht der DAX sein Verlaufshoch bei 14030 Pkt. und konnte somit bereits rund 82% des kurzfristigen Kursziel erreichen. Typisch für eine klassische Trendfortsetzung auf Basis eines Range-Ausbruchs ist, der unmittelbarer Rückprall in Richtung Oberseite. Diesen konnten wir gestern in der Tat auch sehen. Nachdem erreichen des Verlaufshochs bei 14030 Punkten, ging es wieder zurück zur Range-Oberseite. Diese konnte verteidigt werden, weil auch hier der MA-21 und MA-200 gemeinsam mit der Oberseite kurzfristig einen Support bilden.  Auch der RSI(34) stützt temporär den Aufwärtsimpuls. Der Oszillator liegt oberhalb der 48.5er-Marke.

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top