lockdown-closed

DAX: Pandemie-Sorgen belasten Aktienmärkte

Der Dax gab um 1,4 % auf 13 788 Punkte nach, der Eu­ro Stoxx 50 um 1,2 % auf 3 597 Zähler. Wegen der Lage wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten bereits am Dienstag über schärfere Maßnahmen beraten.

DAX 30: Wieder zurück zur 13800 Punkte

Der DAX rutsche am Freitagnachmittag kräftig nach unten. Er durchbrach das untere Bouhmidi-Band (68%) und brach zeitweise sogar die wichtige 13800 Punktemarke. Die Bouhmidi-Bandbreite für heute liegt nun für die erste Standardabweichung zwischen 13958 und 13616 Punkte. Sollten heute weitere Anschlusskäufe fehlen, könnte ein Test des unteren Bouhmidi-Bands bei 13616 Punkte für wahrscheinlich gesehen werden. Charttechnisch befindet sich der DAX kurzfristig in einem leichten Abwärtstrend. Die Preisspanne der vorherigen Woche wurde mit dem Abverkauf am Freitag nach unten gerissen und könnte den Trend weiter fortsetzen. Auch der RSI(34) deutet auf Schwäche. Die Grenzschwelle bei 48.5 wurde abgegeben. Erst eine Rückeroberung der Schwelle, könnte Hoffnung auf neue Aufwärtsimpulse in Richtung 14.000 Punkte wecken. An der Oberseite bilden kurzfristig das obere Bouhmidi-Band und der MA-200 den nächsten Widerstandsbereich bei rund 14.000 Punkten.

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top