Rohstoffe technisches Screening

Ölpreis steigt auf Achtmonatshoch

Der saudische Ölminister hat dem Ölpreis (WTI) zumindest die Jahreswoche gerettet. Saudi-Arabien wird die Prodution stark zurückfahren.

Die Ankündigung des saudischen Ölministers, die „Opec plus“ werde ihre Produktion stark kürzen, hat den Ölpreis kräftig angetrieben. Die Notierung der weltweit wichtigsten Nordseesorte Brent Crude legte in der Spitze bis auf 53,76 Dollar je Barrel zu. Später war die Sorte für 53,73 Dollar zu haben, ein Anstieg gegenüber Vortag um 5,2 %.

Trading-Rückblick: Dow Jones Long am 2. Handelstag

Historisch gesehen ist der zweite Handelstag im Jahr ein positiver Handelstag im Dow Jones. Dieses Muster wurde auch gestern bestätigt. In den vergangenen 29 Jahren schloss der Dow Jones nun bereits in 20 Fällen am Ende des 2.Handelstages im Plus. Der DJIA schloss gestern bei 30391,60 und damit +0,55% höher als am Vortag. Charttechnisch bleibt der DJIA in einem intakten Aufwärtstrend. Die verstärkenden Impulse kamen gestern nach der Verteidigung des wichtigen Intraday-Supports im Bereich der 30250 Punkte. In diesem Bereich fallen der MA-100 im 4h-Chart, die Trendkanalunterseite und der monatliche Pivot-Support S1 zusammen. Nun gilt es den Widerstandsbereich, um den Pivotpunkt bei 30443 Punkten zu überwinden. Nachhaltige Notierungen oberhalb der genannten Marke, könnten auf eine neue Impulswelle hinweisen. Dabei bilden der Pivot-Widerstand bei 30443 Pkt. sowie das obere Bouhmidi-Band (68%) bei 30603Pkt. den kurzfristigen Widerstandsbereich. Bisher wirkt der RSI(34) unterstützend. Der Oszillator tendiert weiter oberhalb der Grenzschwelle bei 48,5.

Dow Jones Chart (4H)

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top