Gitterzaun als Symbol für den Widerstand, an dem der DAX im November 2020 gescheitert ist

DAX scheitert am Widerstand

Gestern konnte der DAX trotz der Impstoffeuphorie nicht über 13200 Punkten schließen. Der Index scheiterte paradehaft am oberen Bouhmidi-Band.

Die Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff lässt die Herzen der Anleger höher schlagen. Die Angst vor den möglichen Auswirkungen der Pandemie spielen im Augenblick keine große Rolle. Der Dow Jones hat es nun mit zwei wichtigen Widerständen zu tun. Zum einen ist dies das Vor-Corona-Niveau bei 29.568 und zum anderen die psychologische Marke bei 30.000. Mit einem beherzten Sprung über die genannten Hürden könnte der Dow Jones weiter Boden gutmachen und gegenüber S&P und Nasdaq 100 aufholen.

DAX scheiterte am oberen Bouhmidi -Band
DAX scheiterte am oberen Bouhmidi-Band

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top