DAX Frankfurt Börse mitten in der Skyline

DAX bricht kurzfristiges aufsteigendes Dreieck

Der Dax schloss nahezu unverändert bei 13.278 Punkten. Seit Anfang Dezember pendelt der deutsche Leitindex unentschlossen zwischen 13.200 und 13.300 Zählern. Das Kursziel auf Basis der Trading von letzter Woche wurde gestern bei 13204 Punkten erreicht.

Der DAX blieb nun 21 Tage in Folge in der Bouhmidi-Bandbreite (68%). Tendenz deutet allerdings auf einen Test der unteren Grenze. Der Bereich um die 13.300 Punkte bildet momentan die Kampfzone.

DAX: Aufsteigendes Dreieck

Nach dem vorgestrigen Tief bei 13163 setzen neue Angriffsimpulse ein, die im 15-Min-Chart ein aufsteigendes Dreieck formierten. Gestern konnten nach einer kurzen Schwächephase am Nachmittag die kurzf. Glättungslinien (MA-21 & MA-55) sowie das aufsteigende Dreieck überwunden werden. Damit wurde mein Kursziel aktiviert. Wie bereits gestern besprochen ist allerdings der MA-200 auf 15-Min bei 13283 Punkten ein wichtiger kurzf. Widerstandsbereich. Eine Überwindung würde den Trend fortsetzen. Das genannte Kursziel und das obere BB (68%) bilden hier erste kurzf. Take-Profit-Levels. Die übergeordneten Tagesgrenzen bilden das erwartete untere und obere Bouhmidi-Band (68%). 

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top