icon, file, extension

Adobe Systems Inc. – Saisonal stark zwischen April und Juli

Das kalifornische Softwareunternehmen Adobe Systems Inc. befindet sich saisonal gesehen in einer  der besten Phasen im Jahr. Zwischen April und Juli kommt die Aktie von Adobe in den vergangenen 30 Jahren auf eine durchschnittliche Rendite von rund 16%.

In meinem Twitterpost habe ich bereits am Anfang des Jahres auf die grundsätzliche saisonale Schwäche von Software und Computertechnologie zwischen Januar und März hingewiesen. In den vergangenen 15 Jahren verlor der Bereich Computertechnologie im Durchschnitt rund 3% in diesem besagten Zeitraum. Darunter fiel auch die Adobe Systems.

Schwacher Start ins neue Jahr

Tatsächlich verlor die Aktie von Adobe Systems in diesem Jahr zwischen Januar bis März rund 15 % an Wert. Charttechnisch konnte ein intakter Abwärtstrend bis Anfang März beobachtet werden. Am 08. März 2021 konnte dann schließlich mit der Bodenbildung bei $ 420,78 eine Gegenbewegung eingeleitet werden. Doch wie geht es nun weiter?

Saisonaler Volltreffer – Adobe Systems Inc. zwischen Januar und März

Adobe Systems schwach zwischen Januar bis März

Der Frühling bringt die Bullen auf das Parkett

Seit der Bodenbildung Anfang März konnte die Adobe auch charttechnisch weiter an Höhe gewinnen. Seither konnte die Aktie um rund 18% steigen. Seit April verstärkt auch die saisonal günstige Phase den Aufwärtstrend. In der ersten Aprilwoche konnte die Aktie bereits 6% hinzugewinnen. Charttechnisch konnten auch wichtige Hürden überwunden werden.

Bei einem Blick auf den 4-Stunden-Chart können wir erkennen, dass der Abwärtskanal von September 2020 an der Oberseite bei $ 469 in der ersten Aprilwoche nachhaltig durchbrochen wurde. Gleichzeitig bestätigt der RSI das Aufwärtsmomentum. Die Grenzschwelle bei 48.5 konnte ebenfalls hinter sich gelassen werden und sorgte für weitere Impulse. Der Broker IG taxiert zur Stunde die Adobe Systems auf $ 493,47. Damit liegt die Aktie heute bereits rund 0,41% im Plus.

Charttechnisch kämpft der Kurs nun um eine wichtige Barriere. Das 61,80-%-Fibonacci-Retracement liegt in unmittelbarer Nähe bei $ 490,80. Gelingt eine nachhaltige Überwindung dieser Marke auf Wochenschlusskursbasis, könnte dies den Aufwärtstrend mit zusätzlichen Käufern beschleunigen.

Adobe Systems Inc. – 4H-Chart

Adobe Systems tritt in saisonal günstige Phase ab April

Nächster Widerstandsbereich in Sicht

Auch wenn die Aktie sich in einer saisonal günstigen Phase befindet, müssen auch charttechnischen Faktoren miteinbezogen werden. Derzeit befinden sich sehr wichitge Widerstandszonen in greifbarer Nähe. Als nächstes muss nach der Verteidigung des o.g. Retracement der Pivot-Widerstand auf Monatsbasis bei $ 498,28 fallen. Gelingt dies könnte mit einer anschließenden Übernahme des  Hochs vom 16. Februar 2021 bei $ 506,48, der Abwärtstrend endgültig gebrochen werden. Es würde nämlich seit September 2020 das zweite Mal in Folge ein höheres Hoch entstehen. Bereits das Hoch vom 16. Februar 2021 bildete ein neues Verlaufshoch und wiederspricht einem klassischen intakten Abwärtstrend mit kontinuierlich tieferen Hochs und tieferen Tiefs. Neue Hochs könnten den Trend bestärken und als nächstes die Widerstandsbereiche um $521 und ferner $559 aktivieren.

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top