silver coffeepot, coffeepot, antique

Silber Ausblick: Ab Ende April wird es bärisch

Silber erreicht ab Ende April historisch einen ersten Höhepunkt. Genau jetzt erreicht Silber auch einen wichtigen Widerstandsbereich bei 26,82 US-Dollar. In den vergangenen 30 Jahren konnten wir ab Ende April bis Ende Juni eine saisonale Silber-Schwäche erkennen.

(salahbouhmidi.de – Frankfurt am Main) – Der Broker IG taxiert zur Stunde den Silberpreis auf 26,15 US-Dollar. Damit liegt Silber in zur Eröffnung der asiatischen Session leicht im Minus. Beim Silberpreis geht nun die starke saisonale Phase in eine tendenziell schwächere über.  Silber hat in den vergangenen 40 Jahren die Tendenz, im September einen großen saisonalen Tiefpunkt zu bilden, um dann gegen Ende April einen großen saisonalen Höhepunkt zu erreichen. Ab Mai geht es dann erstmal bis Ende Juni in einer Korrekturphase. Folgende Grafik zeigt die saisonale Kursentwicklung von Silber in den vergangenen 30 Jahren. Von Ende April bis Ende Juni verliert Silber durchschnittlich 3 Prozent an Wert.

Silber – Saisonalitätschart der letzten 30 Jahre

Silber - Sasionaler Verlauf 30 Jahre
Quelle: Refinitiv/Bouhmidi

Saisonale Tradingidee – Short ab Mitte Mai

Silber hat historisch eine starke Tendenz Ende April bzw. Anfang Mai seinen Höchststand zu erreichen. Ende Juni erreicht das Edelmetall historisch sehr häufig den Tiefpunkt dieses Zeitraums. In meiner historischen Auswertung konnte ich für die letzten 47 Jahre feststellen, dass im Zeitraum 13.Mai bis 24.Juni der Silberpreis in 30 Fällen (63,82%) eine fallende Tendenz aufweist. Natürlich kann diese Beobachtung nicht einfach blind gehandelt werden. Für einen Einstieg müssen auch andere Bestätigungsfaktoren wie z.B. über die Chartanalyse gewonnen werden.

Short Silber – Auswertung

Short Silber - Trefferwahrscheinlichkeit
Quelle: Refinitiv/Bouhmidi

Bleib täglich auf dem neusten Stand. Erhalte täglich meinen Börsenbrief-Newsletter mit interessanten Ideen und Inspirationen.

Silber erreicht einen wichtigen Widerstandsbereich

Auch charttechnisch können wir derzeit eine Topbildung beobachten. Der Silberpreis erreicht eine markante Widerstandszone bei 26,82 US-Dollar. In dieser Woche scheiterte das Edelmetall bei einem Versuch die Marke zu überwinden. Seither tendierte der Silberpreis schwächer und zog sich wieder in die kurzfristige Trading-Range zurück. Hier stützt momentan der EMA-21 die Aufwärtsbewegung, wie schon mehrere Male zuvor auch. Die Unterseite der Trading-Range ($25,77) sichert derzeit zusätzlich den Weg nach unten ab.

Der Kurs befindet sich übergeordnet in einem Aufwärtstrend. Mit der formierten Trading-Range könnte bei einem Ausbruch noch das Hoch überboten werden. Das Kursziel könnte dann kurzfristig noch auf 26,82 USD steigen. Gerade weil auch der RSI oberhalb der Grenzschwelle bei 48.5 tendiert, könnte hier noch Luft nach oben bestehen.

Scheitert der Silberpreis allerdings an der gegenwärtigen Widerstandszone, könnte dies der Startschuss für die saisonal günstige Phase für Verkäufer sein. Eine Preisgabe der o.g. EMA-21 sowie RSI-Grenzschwelle könnte den Abwärtstrend in Fahrt bringen. Ein Ausbruch aus der Trading-Range nach unten würde den monatlichen Pivotpunkt bei 25,10 USD auf den Plan rufen.

Silber Chart – 4 Stunden

Silber Chart in 4 Stunden
Silber Chart – 4 Stunden

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top