Frankfurt, Germany skyline over the Main River

Die FED-Sitzung in dieser Woche wird mit Spannung erwartet. Die restriktive Geldpolitik nimmt ihre Tempo auf und Anleger reagieren mit Abverkäufen. Charttechnisch hat der DAX den wichtigen Dreh- und Angelpunkt bei 12.800 Punkten preisgegeben und löste damit bereits am Freitag neue Verkaufssignale aus. Die Woche nach dem großen Verfall zeigt historisch eine negative Tendenz im DAX. Gepaart mit der anstehenden FED-Sitzung könnte der DAX in dieser Woche weiter fallen.

Bouhmidi
Börsenbrief

Lerne, an der Börse zu handeln. Erhalte regelmäßig News und Analysen zu Indizes und weiteren Basiswerten. Kostenlos und ohne jede Verpflichtung.

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top