DAX Update

Konjunktursorgen belasten den DAX

Der deutsche Leitindex ist am Mittag deutlich im Minus. Das Börsenbarometer konnte die 11.300 Punktemarke nicht verteidigen. Zur Stunde ist der DAX rund 1,60 Prozent tiefer.

Die jüngsten Unternehmensbilanzen können Anleger nicht überzeugen. An der Wall Street verliert die Erholung von Dow Jones und Nasdaq zudem auch an Schwung. Ein bärischer Start wird an Wall Street und Co. erwartet.

Angst ist zurück

Die anfängliche Euphorie ist wieder verflogen. Denn auch die europäische Kommission zieht nach und senkt ihre Konjunkturprognosen. Der Handelskonflikt, Brexit, und die Chinaschwäche entfalten vermehrt ihre Wirkung, auf die Realwirtschaft und verunsichern damit Unternehmen und Anleger. Auch der VDAX stieg heute über 16 Prozentpunkte und zeigt einen leichten Anstieg der Angst. Der heutige Rückgang kann auch auf einen kleine Mean-Reversion zurückgeführt werden. Nachdem am Dienstag die erwartete VDAX-Schwankungsbreite überschritten wurde, trat gestern und heute eine Rückkehr in die Mitte ein. Gelingt eine Verteidigung der psychologischen Marke bei 11.000 Punkten, kann der Rückgang als eine kleine Korrektur gesehen werden. Erst ein Rutsch unter 11.000 Punkte könnte weiteren starken Verkaufsdruck fördern.

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top